So ist Yogaunterricht bei uns

 

 

Anpassung der Übungen Im Unterricht wird auf die Anpassung der Praxis an die jeweils besonderen Gegebenheiten der einzelnen TeilnehmerInnen viel Wert gelegt. Dazu kennen wir von jeder  Übung zahlreiche Varianten. Unterrichten passend zu gestalten wird in der Yogatradition mit dem Begriff "viniyoga" gekennzeichnet.
    
Ganzheitliche
Qualität
Im Mittelpunkt unseres Yogaunterrichts für Erwachsene steht nicht das Erlangen einer außergewöhnlichen Flexibilität oder Körperbeherrschung, sondern die ganzheitliche Qualität jeder Übung. Um sich gesund zu halten, muss man keinen Kopfstand können und meditieren lässt sich auch in einer wesentlich einfacheren Sitzhaltung als dem Lotussitz.
   
Struktur Yogaübungen folgen einander in aufeinander bezogenen Schritten. So bedürfen bestimmte Übungen einer Vorbereitung und durch entsprechende Ausgleichsübungen werden mögliche Risiken vermieden.
   
Atem Dem bewusst geführten Atem wird große Bedeutung gegeben. Ein wesentlicher Inhalt jeder Übung liegt in der Herstellung einer bewussten Verbindung von Körper, Atembewegung und Achtsamkeit.
   
Bewegung Viele Körperübungen werden als langsame, mit dem Atem verbundene Bewegungen, also dynamisch, gelehrt. Dies intensiviert ihre Wirkung und hilft Bewegungsarmut auszugleichen, die heute den Alltag der meisten Menschen bestimmt.
   
 Körpersignale Schmerz wird selbstverständlich als bewährtes Warnsignal respektiert, das sicher zeigt, dass eine Übung nicht mehr gesund sein kann.
   
Verständlichkeit Wenn Sie Fragen zur Praxis haben oder Ihnen einmal eine Übung Probleme bereitet, stehen Ihnen die LehrerInnen des Yoga Instituts gerne Rede und Antwort.